CDU Deutschlands

  • Quelle: CDU Deutschlands

    19.05.2022
    Merz kritisiert Scholz scharf

    Bundestag Im Vorfeld des Treffens der europäischen Staats- und Regierungschefs am 30. und 31. Mai kam es heute zu einer Regierungserklärung durch Kanzler Olaf Scholz. CDU-Partei- und Fraktionschef Friedrich Merz betonte in seiner Rede, dass die dringend benötigten Hilfen an die Ukraine weitergehen und ausgeweitet werden müssen: ?Wir wollen und müssen dem Land finanziell und humanitär weiter helfen. Wir wollen einvernehmlich hier in diesem Haus mit Sanktionen dafür sorgen, dass das Putin-Regime getroffen wird. Dass der gesamte militärisch-industrielle Komplex dieses Landes so hart wie möglich getroffen wird.? Friedrich Merz kritisierte den Kanzler scharf und warf ihm mit Blick auf Waffenlieferungen an die Ukraine Irreführung der Öffentlichkeit vor. ?Es wurde so gut wie nichts geliefert, stattdessen versprechen sie Waffen, die die Ukraine gar nicht haben möchte.? Deutsche Rüstungsunterne...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    18.05.2022
    Hilfe, Sicherheit und Integration ukrainischer Flüchtlinge

    Masterplan der CDU Seit mehr als elf Wochen führt Russlands Diktator Wladimir Putin einen brutalen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Rund ein Drittel der Bevölkerung wurde seither aus ihren Dörfern und Städten vertrieben, berichtet die UNO-Flüchtlingshilfe. Sechs Millionen Frauen und Kinder sowie vor allem ältere Männer sind seither über die Grenzen geflohen. Mehr als 800.000 von Ihnen suchen Zuflucht in Deutschland. Weitere acht Millionen Menschen sind innerhalb der Ukraine auf der Flucht. An der Seite der Ukraine: Pragmatisch helfen! Unsere Solidarität gilt der Ukraine und dem ukrainischen Volk. Dazu gehört, dass wir uns um diejenigen kümmern, die als Kriegsflüchtlinge zu uns kommen. Für die CDU gilt: Wer vor Krieg, Gewalt und Verfolgung flüchtet, verdient unseren Schutz. Besonders schutzbedürftig sind derzeit Frauen, Kinder und Jugendliche aus der Ukraine. Hilfe durch Hinsehen ...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    16.05.2022
    Regierungsauftrag für Hendrik Wüst und die NRW-CDU

    NRW-Wahl 35,7 Prozent und damit klar stärkste Kraft ? die CDU Nordrhein-Westfalen und Spitzenkandidat Hendrik Wüst haben die Landtagswahl gewonnen und von den Wählerinnen und Wählern den Auftrag zur Bildung einer neuen Regierung erhalten. In Berlin betonte CDU-Chef Friedrich Merz im Anschluss an die Sitzungen von Präsidium und Bundesvorstand: ?Wir haben einen guten Wahltag in NRW erlebt. 9 Prozentpunkte Abstand zur SPD sind eine klare Botschaft.? Auch bundespolitisch seien die Erfolge bei den Wahlen in Schleswig-Holstein und NRW ein klares Signal: ?Das zeigt: wir können Wahlen gewinnen. Die CDU ist wieder zurück auf Platz 1 unter den deutschen Parteien?, betonte der CDU-Vorsitzende. Vor allem sei diese Wahl ein großartiger Erfolg für Hendrik Wüst ? und gleichzeitig auch ein bundespolitischer Stimmungstest: ?Die CDU ist zurück, unser nach vorn gerichteter Kurs wurde bestätigt.? Die Wahl...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    13.05.2022
    NRW wählt Hendrik Wüst

    Landtagswahl am 15. Mai Gespräche in der der Fußgängerzone in Duisburg und auf dem Marktplatz in Olpe, Termine in Düsseldorf, Köln, Aachen, Oberhause, Paderborn und vielen anderen mehr ? bei rund 30 Terminen waren CDU-Parteichef Friedrich Merz und Generalsekretär Mario Czaja in Nordrhein-Westfalen unterwegs, um die CDU und ihren Spitzenkandidaten Hendrik Wüst zu unterstützen. Das Thema Inflation steht in vielen Gesprächen im Mittelpunkt, so Wüst. Hauptkritikpunkt: ?Die Ampel wird den Herausforderungen nicht gerecht.? Die Entlastungspakete erreichen nicht alle und sind nicht auf Dauer angelegt. "Die CDU ist voll da. Eine gute Regierung, die sich für mehr Sicherheit, moderne Wirtschaft und Arbeitsplätze einsetzt, kommt nach vorne. Ich werde weiter dafür werben, dass die CDU stärkste Kraft wird, um für stabile Verhältnisse sorgen zu können.? Hendrik Wüst Merz: Hendrik Wüst leistet exzell...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    12.05.2022
    Vielen Dank für Euren täglichen Einsatz!

    Tag der Pflege 2022 Viele Menschen leben länger und bleiben lange gesund. Doch auch gesunde Menschen sind im Alter oft auf Pflege angewiesen. Die Zahl der Pflegebedürftigen nimmt immer weiter zu. Die Zahl der Pflegekräfte hingegen wächst nicht in gleichem Maße mit. Viele Arbeitsplätze im Pflegdienst warten auf ihre Besetzung. Deutschlandweit herrscht ein akuter Fachkräftemangel auf diesem Gebiet. (3/4) @MarioCzaja: ?Unser Gesundheitssystem genießt weltweit hohes Ansehen. Um dies zu erhalten, bedarf es weiterhin harter Arbeit. Attraktive Ausbildungsbedingungen, angemessene Bezahlung & verlässliche Dienstpläne müssen zum Goldstandard in der Pflege werden." #TagDerPflege— CDU Deutschlands (@CDU) May 12, 2022 Ausbildung und Arbeit attraktiver machen CDU-Generalsekretär Mario Czaja betont: ?Die aktuellen Meldungen zu mehr Beschäftigten in der Pflege sind ein erfreuliches ...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    11.05.2022
    Mehr Nahrungsmittel in Deutschland produzieren

    Ernährungssicherheit Der Angriffskrieg Putins gegen die Ukraine treibt die Lebensmittelpreise immer weiter nach oben und führt zu Lieferengpässen zum Beispiel bei Weizen. Denn viele Länder wurden aus der Ukraine beliefert. In Deutschland und Europa ist die Versorgung ? bei immer noch steigenden Preisen ? zwar gesichert, aber in Nordafrika und Teilen Asiens droht eine Hungersnot. Nachhaltig mehr Lebensmittel erzeugen Deswegen hat die Unionsfraktion eine aktuelle Stunde zum Thema ?Hunger vermeiden ? Mehr Lebensmittel produzieren statt Ackerflächen stilllegen? beantragt. Kernforderung der Union: echte Lösungen erarbeiten, statt Ideologien zu folgen. ? Brachflächen müssen für den Anbau freigegeben werden. Dadurch können in Deutschland rund 800.000 Tonnen Weizen im Jahr mehr geerntet werden. Damit kann man eine Stadt wie Berlin fast ein ganzes Jahr ernähren. Die ...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    11.05.2022
    Schutzschirm gegen die Inflation

    Preissteigerung bekämpfen Viele Menschen spüren es derzeit in ihrem Geldbeutel: Vieles wird teurer. Für den Supermarkt-Einkauf, fürs Heizen und Tanken müssen wir viel tiefer in die Tasche greifen als noch vor ein paar Monaten. Das ist schmerzhaft für viele und geht zum Teil an die Existenz, denn: Löhne und Gehälter steigen nicht oder nicht genug. Die Preise in Deutschland steigen jedoch so stark wie seit 40 Jahren nicht mehr. Im April lag die Inflationsrate bei 7,4 Prozent. Insgesamt 6,1 Prozent können es 2022 werden. Kommt es zu einem Lieferstopp für russische Energie, sind 7,3 Prozent Inflation möglich ? der höchste Wert seit Bestehen der Bundesrepublik. Die Preise gehen durch die Decke. Das spüren wir an der Supermarktkasse, an der #Zapfsäule und bei den #Heizkosten. Wie lange will die #Ampel noch zuschauen? Jetzt ist die Zeit zu handeln! #Inflation pic.twitter.com/EPBM7X5zXB&mdash...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    09.05.2022
    Erfolg im Norden - Rückenwind für NRW

    Landtagswahlen Nach dem großen Erfolg der CDU bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein haben Präsidium und Bundesvorstand Daniel Günther zu seinem hervorragenden Ergebnis gratuliert. CDU-Chef Friedrich Merz sagte auf der Pressekonferenz in Berlin: ?Das Ergebnis ist ein überragender Erfolg?. Für die CDU in Schleswig-Holstein und für die Bundespartei sei es ?ein richtig guter Tag gewesen?. Gestern erreichte die CDU im nördlichsten Bundesland 43,4 Prozent und ist damit klare Siegerin der Landtagswahl. Daniel Günther betonte: ?Unsere erfolgreiche Arbeit hat sich ausgezahlt.? Die CDU habe einen ?klaren Kurs? gefahren und die Themen Sicherheit, Kilmaschutz und Wirtschaftskompetenz in den Mittelpunkt gestellt. Jetzt werde die CDU Gespräche mit den anderen Parteien führen, um über mögliche Koalitionen zu beraten. Die stellvertretende CDU-Vorsitzende und Bildungsministerin Schleswig-Holstein...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    06.05.2022
    An der Seite der Ukraine!

    CDU-Chef Friedrich Merz in Kiew ?Deutschland steht an der Seite der Ukraine und ihrer mutigen Bevölkerung." So twitterte der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz von seiner Reise nach Kiew. Solidarität zeigen. Unterstützung zusichern. Hoffnung geben. Das waren die Ziele seiner Reise. Merz kam auf Einladung des ukrainischen Parlaments: In Kiew traf er Präsident Wolodymyr Selenskyi, Parlamentspräsident Ruslan Stefantschuk und Politiker der Opposition, wie Petro Poroschenko und Julia Timoschenko. Auch ein Treffen mit Serhij Taruta und Halyna Yanchenko von der deutsch-ukrainischen Freundschaftsgruppe konnte stattfinden. Der richtige Zeitpunkt Die Reise war schon seit dem 22. Februar geplant. Zweieinhalb Monate später konnte sie endlich stattfinden. ?Es war genau der richtige Zeitpunkt?, so Merz. Das Medieninteresse war ?unglaublich ? national und international?. Überall begegnete Merz ?eine ungl...

  • Quelle: CDU Deutschlands

    03.05.2022
    Der Rede WERT

    Der Weg zum CDU-Grundsatzprogramm ?Wir müssen als CDU neue Antworten finden - was uns ausmacht, was uns unterscheidet und was nur uns gelingen kann.? CDU-Chef Friedrich Merz gibt im eingespielten Film die Richtung zum neuen CDU-Grundsatzprogramm vor. Die neue Veranstaltungsreihe ?Der Rede Wert? weist live den Weg. CDU-General Mario Czaja leitet durch den Abend, begrüßt als geladene Gäste NRW-Staatsekretärin Gonca Türkeli-Dehnert und Bundestagspräsident a.D. Wolfgang Schäuble. Der Leiter der Kommission, Carsten Linnemann, grüßt per Video und freut sich über eine schon im Vorfeld lebhafte Debatte. Die Zeitenwende gestalten ? mit einer lebendigen Volkspartei CDU ?Die Partei brennt. Die Partei will Zukunft. Wir wollen wieder eine Erzählung haben. Wir wollen wieder Punkte haben, die uns unterscheiden von anderen Parteien.? Linnemann stellt den Ausgangspunkt klar heraus: ?Um das herausarbeit...

  • Inhaltsverzeichnis
    Nach oben